Mobbing Prävention

Gezielt vorbeugen und das Mobbing im Keim ersticken

Zuletzt aktualisiert am 25.08.2018

Für Mobbing am Arbeitsplatz oder anderswo gilt: Am besten bekämpft man es, bevor es entsteht. Doch genau so, wie es meist ein ganzes Geflecht von Ursachen gibt, muss man auch bei der Mobbing Prävention an verschiedenen Stellen ansetzen: Beim Opfer, beim Täter und bei den Arbeitsbedingungen.

Mobbing Prävention
Abb. 1: Mobbing Prävention

Wie Sie vermeiden, dass Sie (wieder) zum Opfer werden

Mobbing Gefahr

Mobbing Prävention hat viele Gesichter. Vor allem ist es wichtig, als (ehemaliges) Opfer zu erkennen, warum man gemobbt wird oder wurde. Damit keine Missverständnisse aufkommen: Das Opfer ist nicht schuld an dem wass passiert oder passiert ist. Es ist lediglich besonders wichtg, zu verstehen, dass Menschen, die auf Mobber besonders "anziehend" wirken, sich unwissentlich so verhalten, dass sie die Schikanen noch weiter anfeuern.

Erfahren Sie in meinem Gratis-Report,

  • Was Mobber am meisten womöglich an Ihnen oder Ihrem Verhalten gereizt hat, Sie als Zielscheibe auszuwählen
  • Warum Mobber überall auf der Welt mit ihrem erniedrigenden Verhalten Erfolg haben werden so lange das Opfer unwissend ist.
  • Welche Fehler Sie unbedingt vermeiden sollten, wenn Sie wollen, dass die Mobbing-Schikanen aufhören.

Laden Sie sich noch heute Ihr kostenloses Exemplar meines Gratis-Reports herunter und starten Sie in ein mobbing-freies Leben:

Gemeinsam stark für einen lebenswerten Arbeitsplatz

Wie man Mobbing am Arbeitsplatz oder anderswo vorbeugt, ist von der Situation abhängig: Auf der Arbeit beispielsweise setzen viele vor allem auf Vorbeugung durch Aufklärung und den Einsatz von Gegenmaßnahmen.

Mobbing vorbeugen

Wenn Sie Opfer (gewesen) sind oder Sie sich als Mitarbeiter gegen Mobbing einsetzen möchten, könnte unter anderem diese Maßnahme hilfreich sein, um Mobbing in Ihrem Betrieb vorzubeugen:

Setzen Sie sich – als Arbeitgeber oder gemeinsam mit Ihrem Arbeitgeber – dafür ein, dass alle Mitarbeiter wissen, was in Ihrem Unternehmen als Mobbing gilt. Eine Betriebsvereinbarung oder Dienstvereinbarung legt fest, was Mobbing-Handlungen sind und was passiert, wenn jemand im Unternehmen zum Mobber wird.

Zahlreiche meiner Leser haben den Kampf gegen Mobbing aufgenommen – und wissen jetzt, wie man es besiegen und ihm vorbeugen kann. Sie leben heute das Leben, von dem sie lange nur träumen konnten! Wenn Sie wissen wollen, wie Sie sich wehren und wie Sie Mobbing für immer beenden, empfehle ich Ihnen, sich noch heute meinen völlig kostenfreien Gratis-Report herunterzuladen.

Ich wünsche Ihnen alles Gute

Ihr Markus Oberberg
Markus.Oberberg@Mobbing-beenden.de


PS: Viele meiner Leser haben es geschafft – und Sie können es auch. Tragen Sie sich einfach in den Newsletter ein und lassen Sie sich den kostenlosen Report „Was Sie wissen müssen, um Mobbing endgültig zu beenden“ als PDF-Datei zuschicken.

PPS: Ich weiß nicht, wie lange ich diese hochwertige Broschüre noch kostenlos auf meiner Webseite anbieten kann.

Gratis-Report
Gratis-Report: „Was Sie wissen müssen, um Mobbing endgültig zu beenden“
Der Gratis-Report ist kostenlos.
Der Gratis-Report wird sofort als PDF-Datei an Ihre E-Mail-Adresse geschickt.
Wie bewerten Sie diesen Artikel?
Noch kein Nutzer hat diesen Artikel bewertet.